Kontaktieren Sie uns:
Kontaktieren Sie uns: info@cczermatt.ch
AKTUELLE TROPHY Reglement

Austragungsmodus

  • Die Zermatter HORU Trophy wird auf den Open-Air-Rinks des CC Zermatt bei jeder Witterung ausgetragen.  
  • Es wird in 2 Gruppen gespielt.
  • Das Turnier wird von allen Mannschaften nach Möglichkeit in 6 Runden gespielt.
  • Die Runden 1 bis 3 werden innerhalb der Gruppen anhand der Zwischenrangliste gespielt. Es gibt keine Wiederholung von Paarungen.
  • Nach der 3. Runde wird eine Gesamtrangliste erstellt. Ab Samstag spielen die Ränge 1 bis 38 um die HORU Trophy und die Ränge 39 bis 76 um den Kristall-Cup. (Änderungen vorbehalten)
  • Die Ranglisten werden nach Punkten, Ends und Steinen erstellt.
  • Bei Ex-aequo-Rangierungen entscheidet das Los über die Rangfolge, oder die Spielleitung endscheidet über ein Steinspiel.
  • Die Spiele beginnen für alle Teams gleichzeitig nach einem akustischen Signal. Alle Spiele werden über 9 Ends, ohne Zusatzend, bei einer Spielzeit von maximal 2 Stunden ausgetragen. Nach 1 Stunde 50 Minuten wird abgeläutet und es darf danach kein End mehr begonnen werden.
  • Bei Unentschieden nach dem letzten End erhalten beide Teams 1 Punkt. Wenn ein Team vespätet zum Spiel antritt, gilt folgende Regelung: 5 bis 10 Minuten später schreibt der Gegner 1 End und 2 Steine, mehr als 15 Minuten später entscheidet die Spielleitung auf Forfait. Der Forfait-Gewinner erhält 2 Punkte, 5 Ends und 8 Steine. Der Forfait-Verlierer erhält keine Punkte, Ends und Steine, er tritt jedoch zu den nachfolgenden Spielen wieder an.
  • Bei Spielbeginn muss die Mannschaft aus mindestens 3 Spielern bestehen. In diesem Fall spielen die Spieler Nr. 1 und 2 je 3 Stein, bis der verspätete Spieler erscheint, um seinen üblichen Platz im Team einzunehmen.
  • Bei schlechten Wetterbedingungen entscheidet die Spielleitung über den Turnierfortgang oder über eventuelle Spielverkürzungen.
  • Für alle Rinks werden Spielsteine zur Verfügung gestellt, die nicht auf andere Rinks verschoben werden dürfen. Auf Wunsch dürfen Mannschaften ihre eigenen Steine mitbringen, die sie aber vor Spielbeginn selber zum entsprechenden Rink transportieren müssen.
  • Die Teams werden gebeten, ihre eigenen Besen mitzubringen. Es werden keine Besen ausgeliehen. Messgeräte und ein Umpire stehen zur Verfügung.
  • Die Organisatoren lehnen jede Haftung für Unfälle gegenüber Teilnehmern, Zuschauern oder Dritten ab. (Versicherung ist jeweils Sache aller Beteiligten)
  • Die Spielleitung behält sich das Recht vor, jederzeit Reglementsanpassungen resp. - änderungen vorzunehmen.

Wir wünschen allen Mannschaften GUT STEIN und viel Erfolg

SPONSOREN